Fortschritt statt Stillstand

Bevor die Corona-Pandemie das öffentliche Leben lahmlegte und Zusammenkünfte in Vereinen verboten wurden, lud der Vorstand der STG zahlreiche kreative Köpfe des Vereins zu einem Projekttreffen ein, um gemeinsam neue Ideen für die Zukunft der STG zu finden. An die 30 engagierten Mitglieder jeder Altersgruppe trafen sich in den neuen Räumlichkeiten in der Rhönstraße in Sprendlingen, um ihren Verein fit zu machen.

 

2020_0319 Bild Projekttreffen

 

In den vergangenen Jahren hatte der Verein stark mit der Modernisierung seiner Halle zu kämpfen, die kurz vor der Fertigstellung steht. Daraus ergeben sich neue Möglichkeiten für Angebote und Veranstaltungen. Die STG hat derzeit über 1.000 Mitglieder und ihr bereits bestehendes Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Dabei spielen viele Sportarten, aber auch Musik, Ausflüge und die Organisation großer Veranstaltungen wie die Turnschau und das Hooschebaa-Fest, was in diesem Jahr vom 15. bis 17. Mai stattfindet, eine entscheidende Rolle.

 

Aufgrund der aktuellen Reduzierung von sozialen Kontakten durch die Corona-Pandemie ist ein persönliches Treffen einzelner Gruppen natürlich nicht möglich. Dennoch lassen sich einige Plaungsschritte der Projekte bereits jetzt im Homeoffice angehen.

 

Wer sich in dem motivierten Team einbringen möchte,

kann sich gern per Mail an adrian.schrock@stg1848.de wenden.


„Bei so vielen Angeboten und unterschiedlichen Mitgliedern ist es wichtig, Wege zu finden, um im Verein Brücken zu bauen. Wir haben das Ziel, mit Spaß interessante Projekte zu organisieren, die nicht nur eine Bereicherung für uns, sondern für alle Mitglieder darstellen. Denn wir sind alle ein Teil der STG und können gemeinsam mehr erreichen.“, erklärt der 2.Vorsitzende Adrian Schrock zu Beginn des Treffens. Ein besonderes Ereignis ist die große Turnschau des Vereins, die zuletzt 2017 stattfand. Im November 2020 wird der Verein erneut eine Show präsentieren, bei der sportliche und musikalische Highlights der Abteilungen, spektakulär mit Musik, Licht und Showelementen, dargeboten werden.

 

Ablauf des vergangenen Projekttreffens

Nach der Einführung folgte eine Vorstellungsrunde aller Beteiligten. Im Anschluss daran wurde jeder Teilnehmer zur Ideensammlung aufgerufen: neue Veranstaltungen, neue Angebote und Vereins-Projekte waren die Zielsetzung. Durch die zahlreichen Ideen ergaben sich einzelne Arbeitsgruppen, die ihre Überlegungen im gemeinsamen Austausch konkretisierten. Das Betätigungsfeld fiel dabei sehr unterschiedlich aus, neben Digitalisierung und Kommunikation, Faschingsveranstaltungen, Reha-Angeboten, das Bonusprogramm, einer Chronik zum 175-jährigen Jubiläum und neuen Kinder-Angeboten wurden auch Konzerte, Musikkurse und öffentliche Angebote diskutiert. Für das leibliche Wohl in Form eines bunten Buffet sorgte Ehrenmitglied Christel Kluck zusammen mit ein paar fleißigen Helfern. Auch der Spaß kam nicht zu kurz, für die Teilnehmer wurde ein kleiner Minigolf-Parcours mit Softbällen aufgebaut. Insgesamt konnten aus diesem Treffen zahlreiche Ideen und Motivation für die Zukunft mitgenommen werden.

 

zur Übersicht